Evange­li­sche Stadt­kir­che St. Ge­org

– Kirchen­füh­rer –

Einen aus­führ­li­chen Kir­chen­füh­rer kön­nen Sie als PDF-Da­tei (8,4 MB) öff­nen bzw. he­run­ter­la­den.
Den zum Betrach­ten von PDF-Da­tei­en nö­ti­gen Rea­der gibt es hier: kostenlosen AcrobatReader herunterladen

Alternativ kön­nen Sie die wich­tigs­ten In­for­ma­tio­nen in kom­pak­ter Form auch auf die­ser und der fol­gen­den Sei­te be­trach­ten. Für eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung auf das je­wei­li­ge Bild kli­cken.

Südostansicht der St. Georgskirche
Süd­ost­an­sicht der St. Ge­orgs­kir­che

Foto: A. Dick

Südliches Seitenschiff mit Sonnenuhren und Inschriften
Süd­li­ches Sei­ten­schiff mit Son­nen­uh­ren und In­schrif­ten

Foto: A. Dick

Südliches Eingangsportal mit Sonnenuhren und Inschrift
Süd­li­ches Ein­gangs­por­tal mit Son­nen­uh­ren und In­schrift

Foto: A. Dick

Sonnenuhren neben dem Eingangsportal an der Südseite
Sonnenuhren neben dem Eingangs­portal
an der Südseite

Foto: A. Dick

Inschrift am rechten Strebpfeiler des südlichen Kirchenschiffs
Inschrift am rech­ten Streb­pfei­ler des süd­li­chen Kir­chen­schiffs

Foto: A. Dick

FUNDATA ET INCEPTA EST DOMUS ISTA FERIA SEXTA IN ALBIS PASCHALIBUS SUB ANNO DOMINI MCCCC NONO

(Gegründet und an­ge­fan­gen ist die­ses Haus am sechs­ten Wo­chen­tag der Os­ter­wo­che im Jah­re des Herrn 1409)

Inschrift am Strebpfeiler neben dem südlichen Eingangsportal unter den Sonnenuhren
Inschrift am Streb­pfei­ler ne­ben dem süd­li­chen Ein­gangs­por­tal un­ter den Son­nen­uh­ren

Foto: A. Dick

CRASTINA ARNOLFI COMBUSTUM EST OPIDUM YMENHUSEN A PRESULE MAGUNTINO SUISQUE COMPLICIBUS SUB ANNO DOM MCCCLXXX QUINTO

(Einen Tag nach dem Ar­nolfs­fest [al­so am 19. Ju­li] wur­de die Stadt Im­men­hau­sen vom Main­zer Erz­bi­schof und sei­nen Ver­bün­de­ten im Jah­re des Herrn 1385 nie­der­ge­brannt)

Innenraum der St. Georgskirche
Innen­raum der St. Ge­orgs­kir­che

Foto: A. Dick

Fenster im Chor aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts
Fenster im Chor aus dem An­fang des 20. Jahr­hun­derts

Foto: A. Dick

weiter zur Be­schrei­bung der Wand­bil­der

zum Sei­ten­an­fang



Der Web­mas­ter ist dank­bar für Hin­wei­se auf even­tu­el­le Feh­ler so­wie Er­gän­zun­gen und Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge.